2020: Steiermark

Wir waren in der Steiermark. Eigentlich wollten wir schon im letzten Jahr eine Österreich-rund-Tour machen, wegen des Wetters waren wir aber nach Italien gefahren. Jetzt aber wirklich Österreich, nur bietet sich ein täglicher Hotelwechsel nicht gerade an, wenn eine Pandemie unterwegs ist. Also sollte ein festes Hotel für die Woche her – aber wo? Wir haben uns die Karte angesehen, dabei hatte ich auch meine letzte Tour im Hinterkopf, wo ich mich über die überfüllten „großen Pässe“ etwas geärgert hatte. Am interessantesten sah die Gegend westlich von Graz aus, also Steiermark und östliches Kärnten. Wir fanden den Gasthof zur Linde in Neumarkt in der Steiermark: Günstige Übernachtung, nicht in einer größeren Stadt sondern eher einsam gelegen, Abendessen möglich für Hausgäste.

Weiterlesen

2020: Südtirol

Das neue Moped wollte ausprobiert werden. Die Auf-die-Kurve-Tour steht zwar auch noch an, aber mehr Moped fahren kann ja nicht schaden. Sterzing war ein guter Ausgangspunkt: Gut ohne Zwischenübernachtung zu erreichen mit ca 800 km Autobahn und interessante Strecken von dort aus in alle Himmelsrichtungen. Aufgrund der Corona-Pandemie suchte ich mir sorgfältig ein Hotel aus, welches sich über Hygiene Gedanken gemacht hatte, da ich nicht täglich wechseln wollte. So fuhr ich denn 4000 km, davon 1600 km Autobahn. Im Einzelnen: Weiterlesen

2018: Toskana, Abruzzen

Nach einem Jahr Pause waren wir dann endlich wieder gemeinsam unterwegs. Wohin sollte die Reise gehen? Sardinien ist zwar das Eldorado für Mopedtouren, da waren wir aber nun schon zweimal und entweder fährt man da jetzt immer hin oder man probiert auch mal was anderes. Toskana war unsere erste Tour, damals mit anderen Mopeds, das wollten wir uns nochmal ansehen. Diesmal wollten wir übrigens mal wieder nicht sternförmig fahren, d.h. nicht jeden Abend in die gleiche Unterkunft zurück kommen. Auch hatten wir bis auf die Übernachtungen in dem Hotel, bei dem wir Auto und Hänger stehen lassen wollten, nichts vorgebucht.

Ein hier nicht namentlich erwähnter Bekannter sagte zu Andy „Toskana? Nehmt die Abruzzen mit, das ist total geil dort.“ Hey, gute Idee, auf an die Planung der Tour (links zu sehen). Dass es dann anders kam als geplant (rechts zu sehen), hatte zwei Gründe. Aber dazu später mehr.

Weiterlesen

2016: Sardinien

Juni 2016: Wir starten Richtung Sardinien. Sardinien? Schon wieder? Wir sind jahrelang immer wieder an eine andere Stelle, in eine andere Gegend gefahren, immer auf der Suche nach den perfekten Kurven. Gefunden haben wir diese Gegend aber erst im letzten Jahr, auf Sardinien nämlich. Ungefähr die Gegend, die im Planungs-Screenshot rechts mit lilafarbigen Schlangen bedeckt ist, beinhaltet die interessantesten Straßen. Der Rest hat zwar schöne Ecken, insbesondere die Küstenstraßen sind ausgesprochen sehenswert, aber wenn man auf der Suche nach nicht enden wollenden Kurvenstrecken ist, gibt es nur eine gute Stelle, an der man mit der Hotelsuche anfangen sollte: Arbatax. Dort fanden wir das Hotel Saraceno mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis (Buchung via Reisebüro). Weiterlesen

2015: Sardinien

Alle TracksAuf die KurveAugust/September 2015 (28.8.-6.9.) waren wir auf Sardinien. Wieder einmal komfortabel reisten wir mit Auto/Hänger plus diesmal Fähre, vor Ort hatten wir ein Hotel Nähe Budoni für die ganze Zeit vorgebucht. Ich fuhr insgesant 2520 km, inklusive der Strecken von und nach Nähe Kassel, wo wir uns trafen bzw trennten.
Also alles wie immer? Nein. Denn Sardinien ist Motorad-Eldorado. Straßen vom allerfeinsten, griffiger Belag, wenig Verkehr, eine fantastische Kurve nach der anderen, wenn man in die richtige Ecke fährt. Wir hatten noch nie so viel Moped-Spaß und streben daher in 2016 eine Wiederholung an 😉
Panorama

Weiterlesen

2015: 2 Tage Weserbergland

WeserfähreIm Juli 2015 fuhren wir mal wieder unsere Strecke im Weserbergland. Wie immer trafen wir uns in Rinteln, fuhren dann in vielen Kurven südlich bis nach Uslar. Natürlich war auch eine Fähre dabei, die wir mit einer anderen Truppe zusammen nutzten. Nach einer Übernachtung am nächsten Tag zurück. Weiterlesen

2014: Emilia-Romagna

Tagestouren
Im September 2014 (12.-22.9.) fuhren wir zu einem vorab gebuchten Hotel „Tabbiano Castello“ in der Nähe von Parma. Von dort aus machten wir Tagesausflüge in die bergige Gegend südlich Parma.

Wir haben diesmal sowohl auf dem Hinweg als auch auf dem Rückweg (per Auto und Hänger) jeweils einmal übernachtet. Ganz bequem und ein bisschen zu faul, wie wir im Nachhinein fanden.

 

Weiterlesen

1 2 3